Leistungen

Vorsorge

header-vorsorge

Die Gesundheitsvorsorge und Krebsfrüherkennung ist ein wichtiges Thema in der Frauenarztpraxis. 

Sorgfältige Befunderhebung und moderne diagnostische Methoden (hochauflösender Ultraschall, verschiedene Abstrichverfahren) ergänzen sich sinnvoll.

Die Krankenkassen übernehmen einmal jährlich die Kosten für die Krebsvorsorgeuntersuchung.
Diese beinhaltet eine Tastuntersuchung des Unterleibs mit Entnahme von Zellmaterial des Gebärmutterhalses und das Abtasten der Brust.

Weitere Vorsorgeuntersuchungen sind altersabhängig:

  • ab 30 Jahre:
    Tastuntersuchung der Brüste und der Achselhöhlen
  • ab 50 Jahre:
    Tastuntersuchung des Enddarmes und Hämoccult-Test
  • ab 50 Jahre:
    Mammografiescreening
  • ab 55 Jahre:
    Darmspiegelung

Zusätzliche Vorsorge

Neben diesen Standarduntersuchungen gibt es eine Reihe sinnvoller Untersuchungen, die die Vorsorgesicherheit erhöhen können, wie z.B.

  • Ultraschall des inneren Genitale (Gebärmutter, Eierstöcke, Blase)
  • Ultraschall der Brust, ggfls. der Achselhöhlen
  • HPV-Test/ Dünnschichtzytologie
  • Immunologischer Stuhltest

Diese Beratung und die Untersuchungen sind nicht im Rahmen des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen enthalten und somit eine Individuelle GesundheitsLeistung (Zuzahlung abgerechnet nach der Gebührenordnung für Ärzte). Siehe dazu auch  unsere > IGeL-Wahlleistungen